Variablen Text bearbeiten

Bedeutungen der einzelnen Felder:

Feld

Bedeutung

{II}

Stelle des Bilds in einer Serie – z. B. "Bild X von Y"

{IC}

Gesamtzahl der Bilder in einer Serie; kann in Dateilisten und Diashows verwendet werden

{PAGE}

Die Zahl der Seite, auf der das Bild gedruckt wird

{PAGES}

Gesamtzahl der Seiten

{TIME}

Aktuelle Zeit (z.B. am Anfang des Erstellens einer Galerie)

{DATE}

Aktuelles Datum

{NAMEEXT}

Dateiname mit Erweiterung

{NAME}

Dateiname ohne Erweiterung

{EXT}

Dateierweiterung

{PATH}

Pfad zur Datei

{FS}

Dateigröße

{TC} oder {PT}

Erstellt (Aufnahme des Bilds)

{TM} oder {TA}

Letzte Änderung (Zuletzt geöffnet)

{W}

Breite

{H}

Höhe

{BPP}

Bits pro Pixel

{IS}

Datengröße

{C}

Komprimierung

{CM}

Farbmodell

{DPI}

DPI

{A}

Autor

{T}

Titel

{K}

Schlüsselwörter

{D}

Beschreibung

{AUD}

Audio-Kommentar

{FLASH}

Blitzlicht

{ET}

Belichtungszeit

{F}

Verschluss

{FL}

Brennweite

{ISO}

ISO

{CAM_MAXAPERTURE}

Maximale Blende

{CAM_FOCALLENGTH35MM}

Brennweite (EQ 35mm)

{CAM_DIGITALZOOM}

Digitalzoom

{CAM_EXPOSITIONADJUSTMENT}

Belichtungsausgleich

{CAM_EXPOSUREMETERINGMODE}

Belichtungs-Messmodus

{CAM_EXPOSUREMODE}

Belichtungsmodus

{CAM_WHITEBALANCE}

Weißabgleich

{CAM_MODEPSMA}

Belichtungsprogramm

{CAM_ORIENTATION}

Kameraausrichtung

{CAM_SHARPNESS}

Schärfen

{CAM_CONTRAST}

Kontrast

{CAM_SATURATION}

Sättigung

{CAM_GAINCONTROL}

Verstärkungs-Kontrolle

{CAM_PHOTOENHANCEMENT}

Bildverbesserung

{CAM_SCENECAPTURETYPE}

Art der aufgenommenen Szene

{CAM_LIGHTSOURCE}

Lichtquelle

{CAM_FLASHDETAILED}

Blitzlicht, detalliert

{CAM_LENSNAME}

Verwendetes Objektiv

{CAM_FOCUSMODE}

Fokussierungsmodus (automatisch oder manuell)

{CAM_FLASHENERGY}

Blitzlichtenergie

{CAM_FLASHBIAS}

Bias (Ausgleich) des Blitzlichts

{CAM_SCENETYPE}

Szenen-Typ

{CAM_SUBJECTDISTANCE}

Abstand zum Objekt

{CAM_SUBJECTDISTANCERANGE}

Abstandsmodus (Makro, usw.)

{CAM_COLORPROFILE}

Name des Farbprofils des Bilds (wenn vorhanden)

{CAM_CAMHWMAKER}

Kamerahersteller

{CAM_CAMHWMODEL}

Kameramodell

{CAM_CAMERASW}

Software

{CAM_FIRMWARE}

Firmware-Version

{CAM_CAMERASERIALNUMBER}

Kamera-Seriennummer

{CAM_CAMERAOWNER}

Kameraeigentümer

{CAM_LONGITUDE}

Geographische Länge

{CAM_LATITUDE}

Geographische Breite

{CAM_ALTITUDE}

Höhe über dem Meeresspiegel

{IMG_PICTURERATING}

Bildbewertungen

{IMG_ISSIGNED}

Bild besitzt digitale Unterschrift – Ja/Nein

{IMG_HASCAMERADATA}

Bild besitzt Bildinformationen über Kameraeinstellungen – Ja/Nein

{IMG_HASTEXTDATA}

Bild besitzt Text-Bildinformationen – Ja/Nein

{IMG_COLORSPACE}

Farbraum (sRGB usw.)

{IMG_QUALITY}

JPEG-Komprimierungsqualität für ursprüngliches Bild

{IMG_COPYRIGHTEDITOR}

Copyright des Editors

{IMG_COPYRIGHTPHOTOGRAPH}

Copyright des Fotografen

{IMG_CATEGORY}

Kategorie

{IMG_SUPCAT}

Ergänzende Kategorie

{IMG_CAPTIONWRITER}

Autor der Bildbeschreibung

{IMG_AUTHORPOSITION}

Position des Autors

{IMG_CITY}

Stadt

{IMG_STATE}

Land/Provinz

{IMG_COUNTRY}

Land

{IMG_COUNTRYCODE}

Ländercode

{IMG_LOCATION}

Position

{IMG_CREDIT}

Titelnennung

{IMG_PHOTOSOURCE}

Quelle

{IMG_HEADLINE}

Überschrift

{IMG_SPECIALINSTRUCTIONS}

Instruktionen

{IMG_TRANSREF}

Verweis zum Ursprung

{IMG_URGENCY}

Dringlichkeit

{IMG_LABEL}

Bezeichnungen

{IMG_PICTURERATING}

Bewertung

{USRF#xx}

Die Inhalte eines benutzerdefinierten Informationsfelds #xx

Nur Web-Galerien

{GPSLINK}

Standardmäßig ist das ein Link auf eine Web-Karte

Nur bei Filterung der Katalogansicht

{RT_SEARCH_RANK}          

Anzahl, wie oft der gesuchte Text in der Datei erscheint

{RT_SEARCH_GPSDISTANCE}

Entfernung zu den gesuchten GPS-Koordinaten

Wenn sich das #S Bestimmungswort in einem Feld befindet und dieses Feld nicht das zuletzt verwendete ist, wird nach dem Text automatisch ein Texttrennzeichen geschrieben. Normalerweise ist das ein Komma und ein Leerzeichen: ", " Beispielsweise wird für ein Foto mit dem Titel "Foto" der Code {NAME#S}{D} in "Foto, Beschreibung" übersetzt, wenn das Foto über eine Beschreibung verfügt; anderenfalls nur als "Foto" ohne Trennzeichen. Um ein anderes Trennzeichen als das standardmäßige zu verwenden, können Sie Ihr eigenes definieren, zum Beispiel {NAME#S:"; "}

Die meisten Felder haben vordefinierte Feldbeschreiber, z. B. {NAME} „Name: “ usw. Sie können diese Beschreibungen automatisch integrieren, indem Sie #P am Ende des Codes einfügen. Beispielsweise wird {NAME#P} erweitert in "Name: Photo.jpg" übersetzt. Sie können diese Beschreibungen ohne Bedenken auch für Codes verwenden, die keine Ausgabe erzeugen; wenn es keine Ausgabe für den Code eines festgelegten Bilds gibt, wird auch keine Beschreibung angezeigt.

Wenn die vordefinierte Beschreibung Ihre Anforderungen nicht erfüllt, können Sie Ihre eigene definieren. Verwenden Sie dafür das nachfolgende dargestellte Verfahren: {NAME#P:"Mein Name: „}.

Weitere Wege zur Erweiterung der Felder

Änderung der Größenangabe in den {FS} und {IS} Feldern

{FS}

Automatisch

{FS#FM:A}

Automatisch

{FS#FM:B}

Bytes

{FS#FM:K}

Kilobytes

{FS#FM:M}

Megabytes

{FS#FM:G}

Gigabytes

{FS#FM:A-}

automatisch (ohne Einheiten)

{FS#FM:B-}

Bytes (ohne Einheiten)

{FS#FM:K-}

Kilobytes (ohne Einheiten)

{FS#FM:M-}

Megabytes (ohne Einheiten)

{FS#FM:G-}

Gigabytes (ohne Einheiten)

Ändern des internen Trennzeichens für {IID_KEYWORDS}

{K#IS:";"}

benutzerdefiniertes internes Trennzeichen (Standard ist ",")

Standardwert

{TC#DV:"Unbekannt"}

Der Wert "Unbekannt" zur Anzeige des ausgewählten Fels kann nicht verwendet werden

{TC#DV}

„?“

Ändern der Zeichenschreibung

{NAME}

unverändert (Standardverhalten)

{NAME#C:U}

Großbuchstaben erzwingen

{NAME#C:L}

Kleinbuchstaben erzwingen

{NAME#C:C}

ersten Buchstaben jeden Wortes in Großbuchstaben, den Rest in Kleinbuchstaben

Tatsächliche Codeausgabe unterdrücken

{???#DO}

unterdrückt die Schreibung der Codeausgabe. Stattdessen wird nur der Name des Felds verwendet. Zum Beispiel: {NAME#DO#P} "Name:"

{???#DO:ONLYIFVALID}

erzeugt nur dann eine Ausgabe, wenn der jeweilige Code für die jeweilige Datei gültig ist

Datum- und Zeitformatierung

{TC#F:S}

kurzes Datumsformat (z.B. 9/30/2008 1:45 AM für die Vereinigten Staaten)

{TC#F:L}

langes Datumsformat (z.B. Dienstag, September 30, 2008 10:29:29 AM für die Vereinigten Staaten)

{TC#FD:S/L}

nur Datum (kurz/lang)

{TC#FT:S/L}

nur Zeit (kurz/lang)

{TC#FT:"Zeitformat"}

h

Stunde ohne vorangestellte Null, 12-Stunden Zyklus

hh

Stunde mit vorangestellter Null, 12-Stunden Zyklus

H

Stunde ohne vorangestellte Null, 24-Stunden Zyklus

HH

Stunde mit vorangestellter Null, 24-Stunden Zyklus

m

Minuten ohne vorangestellte Null

mm

Minuten mit vorangestellter Null

s

Sekunden ohne vorangestellte Null

ss

Sekunden mit vorangestellter Null

t

Einzelnes Zeichen a.m./p.m. Anzeiger- A/P

tt

Mehrere Zeichen a.m./p.m. Anzeiger – AM/PM

{TC#FD:"Datumsformat"}

d

Tag des Monats, ohne vorangestellte Null

dd

Tag des Monats, mit vorangestellter Null

ddd

3-Zeichen Wochentag-Anzeige

dddd

Vollständiger Name des Wochentags

M

Monatszahl, ohne vorangestellte Null

MM

Monatszahl, mit vorangestellter Null

MMM

Monat als 3-Zeichen-Kürzel

MMMM

Vollständiger Name des Monats

y

Jahr mit letzten zwei Ziffern, ohne vorangestellte Null

yy

Jahr mit letzten zwei Ziffern, mit vorangestellter Null

yyyy

Jahr mit allen vier Ziffern

Alle Monatsnamen, Tagnamen und anderen sprachabhängigen Texte werden anhand Ihrer regionalen Einstellungen und Optionen der Windows Systemsteuerung ersetzt.

Anwendungsbeispiele:

Variabler Text:

{TC#FD:"ddd',' MMM dd yy"#S:"; "}{TC#FT:"hh':'mm':'ss tt"}

Ergebnis:

Di, Sep 30 08; 10:29:29 AM

Formatierung von GPS-Koordinaten

{CAM_LONGITUDE}

Grad° Minuten' Sekunden" Richtung (49° 33' 30" S)

{CAM_LONGITUDE#F:N}

wie bei CAM_LONGITUDE, aber ohne Parameter

{CAM_LONGITUDE#F:S}

Grad° Minuten' Sekunden" Richtung, mit Dezimalpräzision (49,00° 33,00' 30,00" O)

{CAM_LONGITUDE#F:M}

Grad° Minuten', mit Dezimalpräzision (+49° 33,500')

{CAM_LONGITUDE#F:D}

Grad als Gleitkommazahl (z.B. 49,5583333)

Wenn Sie Web-Galerien vorbereiten, können Sie auch festlegen, welche Dateien verwendet werden sollen, wenn das Programm die Daten für die Anwendung in den Codes durchsucht. Das kann zum Beispiel für die Datumsinformation nützlich sein: Die Veröffentlichung der Zeit, wenn ein Bild die Galerie erreicht hat, unterscheidet sich von der Veröffentlichung der Zeit, wenn die Bilddatei Ihre Galerie erreicht hat. Wenn die variablen Text-Codes in Großbuchstaben geschrieben werden, wird das ursprüngliche Bild auf der Disk als Quelle verwendet. Wenn diese in Kleinbuchstaben geschrieben werden, wird das im Web befindliche Bild als Informationsquelle verwendet.

Sie können die Bestimmungswörter aneinander reihen. Anwendungsbeispiel: {NAME#C:U#P}. Wenn ein Code im verwendeten Kontext keinen Sinn ergibt, wird er ignoriert.

Formatierungsoptionen für Codes, die für Kachel- und Miniaturbildtexte verwendet werden

  • <b>, </b> —Start und Ende des fett gedruckten Textes
  • <i>, </i> —Start und Ende des kursiv gedruckten Textes
  • <br />—neue Zeile (kann zusammen mit {_E#T:"<br />"} verwendet werden)
  • <alb>, </alb>—Start und Ende eines Textes, in dem automatische Zeilenumbrüche eingefügt werden sollen (z.B. im Kachelmodus)
  • <a href="http://www…">, </a>—aktiver Link…