Farbverwaltung

Bild-Farbraum—diese Option stellt ein, ob die Bilder in den Farbräumen, die ihnen zugewiesen sind, verarbeitet werden, oder ob diese stattdessen beim Laden in einen benutzerdefinierten Farbraum konvertiert werden.

Arbeits-Farbraum—damit wird der Standard-Farbraum eingestellt, der bei Konvertierungen in CMYK und RGB verwendet wird (wenn die automatische Konvertierung in den Arbeits-Farbraum aktiviert ist).

Reproduktion – Sie können aus einer Reihe von Reproduktionsabsichten oder Übertragungsmethoden auswählen. Sie wählen dies je nach Fall aus. Zum Beispiel eine Methode, die das richtige Verhältnis zwischen Farben in einem Landschaftsfoto beibehält oder die Farben eines Logos, welches einfarbige Bereiche mit denselben Farbschattierungen enthält.

Farbverwaltung beim Drucken—dadurch wird eingestellt, ob und wie Programme und der Druckertreiber die Konvertierung zum Druckerprofil überwachen werden.

Geräte-Profile

  • Monitor—Farbprofil zum Anzeigen
  • Drucker—Farbprofil zum Drucken
  • Kamera—Farbprofil, das bei Anwendung des Befehls “Import” automatisch in einem Bild platziert wird
  • Scanner—Farbprofil, das bei Anwendung des Befehls “Von Scanner erfassen” automatisch in den Bildern platziert wird

Wenn kein Profil ausgewählt ist…

  • Monitor und Drucker—das in Windows ausgewählte Profil wird verwendet
  • Scanner und Kamera—kein Profil zugewiesen

CMYK-Bildprofile

Standardmäßiges Eingangsprofil ist ein Farbprofil, das zur Konvertierung von CMYK in RGB bei Bildern verwendet wird, die kein Farbprofil enthalten. Wenn keines ausgewählt ist, wird ein Modus verwendet, der kompatibel mit älteren Programmen ist. Ausgangsprofil ist das Ziel-Farbprofil für CMYK-Bilder. Wenn keines ausgewählt ist, wird ein Modus verwendet, der kompatibel mit älteren Programmen ist.

Farbverwaltung beim Drucken

Farbverwaltung beim Drucken—dadurch wird eingestellt, ob und wie Programme und der Druckertreiber die Konvertierung zum Druckerprofil überwachen werden.

Farbverwaltungs-Modi beim Drucken:

  • Vom Drucker festgelegt (sRGB) —es wird angenommen, dass das Farbmanagement des Druckers eingeschaltet ist. Die Bilder werden zum Drucker nur in sRGB geschickt, aber die Druckerprofil-Einstellungen werden übernommen.
  • Vom Drucker festgelegt (Adobe RGB) —funktioniert wie obige Funktion, außer dass das Programm das Bild in Adobe RGB an den Drucker schickt.
  • Keine —das Bild wird in sRGB konvertiert und an den Drucker gesendet, ohne ein Farbmanagement zu verwenden. Die Ausgabesteuerung wird vollständig vom Drucker verwaltet.
  • XPS Drucken —das Bild wird als XPS-Dokument an den Drucker gesendet. Das ermöglicht den Ausdruck von Bildern mit höherer Farbtiefe. Diese Funktion ist nur bei Druckern mit XPS-Treiber verfügbar und das Farbmanagement wird vollständig vom Drucker gesteuert.

Obwohl Zoner Photo Studio CMYK-Bilder unter Anwendung eines Farbprofils laden kann, arbeitet es intern immer mit Bildern in RGB. Die Art und Weise, in der CMYK-Bilder interpretiert werden, ist nicht 100% kompatibel zu Adobe Photoshop. Aus diesem Grund ist es besser, Bilder in RGB zu übertragen.