Video

Mit der Videofunktion können Sie eine Videodatei aus Bildern und Videos mit Musik, Übergangseffekten und Textbeschriftungen erstellen. Außerdem können Sie vorhandene Videos bearbeiten. Das Video wird im MP4-Container gespeichert, das Bild wird im H.264- (oder H.265-) Format gespeichert, Audio in AAC.

Nach dem Start können Sie die grundlegenden Projektparameter in der rechten Symbolleiste festlegen: Auflösung, Bildrate (FPS) und Videohintergrund. Während der Arbeit ist es möglich, die Auflösung und den Hintergrund des Videos zu ändern, jedoch nicht die Anzahl der Bilder pro Sekunde. Die Hintergrundfarbe wird verwendet, wenn das Seitenverhältnis des Bildes nicht mit dem Seitenverhältnis des resultierenden Videos übereinstimmt.

Die Hauptumgebung des Videos ist in drei Teile unterteilt. Unten finden Sie einen Filmstreifen mit Miniaturbildern und Videos. In der Mitte befindet sich eine Zeitleiste des Videos, die in Video- und Audiospur unterteilt ist. Über der Video-Zeitleiste wird eine Videovorschau angezeigt.

Foto- und Videodateien können von unten auf die Bildspur gezogen oder über die Schaltflächen Ausgewählte Bilder hinzufügen und Alle Bilder hinzufügen eingefügt werden. Um mehrere Dateien aus dem Filmstreifen auszuwählen, halten Sie einfach die Strg-Taste während der Auswahl mit der Maus gedrückt. Mit der Umschalttaste wählen Sie automatisch alle Bilder aus, die sich zwischen der ersten und letzten ausgewählten Datei befinden.

Wenn mehrere Bilder gleichzeitig in die Zeitleiste eingefügt werden, wird ein Dialogfeld mit Optionen zum Einfügen der eingefügten Bilder geöffnet. Bilder können als separate Elemente oder als Zeitraffer eingefügt werden. Während die Dauer des Bildes für Zeitraffer eingestellt werden kann, können die Dauer, der Übergangseffekt und Pan&Zoom (Zoomen und Schwenken) sowie deren Stärke für einzelne Elemente sofort eingestellt werden.

Verwenden Sie die separate Audiospur, um dem Video Ton hinzuzufügen. Musikdateien im MP3-, WAV-, AAC- oder FLAC-Format können durch Ziehen aus dem Filmstreifen oder aus dem Menü auf der linken Seite der Zeitleiste unter dem Symbol Ikona. werden. Hier befindet sich auch die Option, die Audiospur zu löschen.

Bearbeiten von Video und Audio

Sie können die Länge einzelner Clips ändern, indem Sie den Clip markieren und die Kanten am Anfang oder Ende verschieben. Anpassungen können auch über die Funktionssymbole im mittleren Bereich vorgenommen werden. Die Aktion wird dann für den ausgewählten Clip an der Position des “Kopfes” (Schieberegler auf der Zeitleiste) ausgeführt.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, mit der rechten Maustaste das Kontextmenü mit einer Auswahl von Funktionen aufzurufen, die den gleichen Effekt haben wie einige Symbole im mittleren Bereich. Die ausgewählte Aktion wird dort ausgeführt, wo die rechte Maustaste betätigt wurde.

Center Control Panel

Kopf – Bezeichnung für den Schieberegler auf der Zeitleiste, der die aktuell angezeigte Position im Projekt angibt. Wenn Sie ein Video bearbeiten, dient es als Ausgangspunkt für Anpassungen, die mithilfe der Symbole vorgenommen wurden.

Symbole

Ikona. schneidet den gesamten Teil links vom markierten Punkt aus
Ikona. teilt den Clip an der angegebenen Stelle in zwei Hälften
Ikona. schneidet den gesamten Bereich rechts vom markierten Punkt aus
Ikona. Der markierte Klick wird auf dieselbe Spur kopiert und gemäß der ausgewählten Einfügemethode hinzugefügt
Ikona. Löscht die ausgewählten Clips.
Ikona. D
ie ausgewählten Dateien werden gemäß der ausgewählten Einfügemethode aus dem Filmstreifen eingefügt.
Ikona. Das neu eingefügte Bild überschreibt das vorhandene Bild in der Videospur nicht, sondern teilt es in zwei Teile und verschiebt die anderen Clips in der Videospur um die Dauer des neu eingefügten Clips.
Ikona. Das neu eingefügte Bild überschreibt das vorhandene Bild in der Bildspur.
Ikona. Das eingefügte Bild wird an vorhandenen Bildern ausgerichtet.
Ikona. Hier können Sie das Verhalten der Video-Tools ändern, Video- und Audiospuren hinzufügen und die ZPS X-Videoschnittstelle ändern.

Kopf automatisch durch Klicken bewegen – Wenn Sie diese Option aktivieren, bewegt sich der Kopf automatisch an die angegebene Position, indem Sie auf die Video-/Audiospur im Projekt klicken.

Automatisch den Clip unter dem Kopf auswählen – Wenn diese Funktion aktiviert ist, werden Clips auf der Hauptvideospur „V1“ ausgewählt. Wenn die Videospur leer ist, wird der Clip in der Spur mit der nächsthöheren Nummer ausgewählt. Wenn ein Clip ausgewählt und in einer höheren Ebene markiert ist, bleibt er für die Dauer des Clips markiert.

Kompakte Kopfzeile – Passt das Layout der Steuerelemente an und verschiebt einige unter das Symbol Ikona.

Kopfsteuerungen anzeigen – Verschiebt die Optionen Anfangsbild/Endbild einstellen und Von der Hauptleiste trennen in den Kopf-Zeiger auf der Zeitleiste.

Ebenen einblendenIn einzelnen Clips werden sowohl Bilddeckung als auch Lautstärke angezeigt, die innerhalb eines einzelnen Clips auf verschiedenen Ebenen bearbeitet werden können. Der Benutzer kann mehrere Punkte auf den Ebenen erstellen und die Stärke des Effekts innerhalb des Clips ändern. Man kann diesen Punkt durch Doppelklick löschen.

Dateinamen anzeigen – Zeigt die Namen der verwendeten Dateien in Video-/Audiospuren an

Ikona.  Sperrt die Video-Audiospur, welche anschließend nicht bearbeitet werden kann. Wenn das Symbol Ikona.  nicht sichtbar ist, befindet es sich im Dropdown-Menü der Videospur unter dem Symbol Ikona.

Bildspur – unter dem Symbol Ikona. in der Videospur finden Sie Optionen, die die Anzeige des Audio verhindern oder die Spur löschen. Die Intensität der Anzeige von Bildern in der Spur kann mithilfe des Schiebereglers neben dem Symbol  Ikona. angepasst werden. Der untere Schieberegler passt den Tonpegel im Video auf ähnliche Weise an. 

Tastaturkürzel beim Arbeiten mit Clips in der Zeitleiste:

Strg+A – wählt alle Clips in der Projekt-Zeitleiste aus

Strg+Clip verschieben – das Bild wird an die ausgewählte Stelle in der Zeitleiste kopiert.

Strg+Umschalt+Clip verschieben – der Clip wird in die ausgewählte Ebene kopiert. Die Position in der Zeitleiste ist identisch mit der des ursprünglichen Clips.

Alt+ Clip verschieben – Wenn Sie den Clip verschieben, wird die Einfügemethode vorübergehend in Überschreiben geändert und umgekehrt.

SHIFT+Clip verschieben – Die Lücke, die nach dem ursprünglich platzierten Clip entstand, wird gelöscht und alle nachfolgenden Clips werden so verschoben, dass in der Spur keine Lücke entsteht.

Grenzmarkierungen der Clips+SHIFT  – Clips werden auf der Zeitleiste so verschoben, damit sich ihre Dauer nicht ändert

Toolbar

In der rechten Seitenleiste finden Sie eine Reihe von Werkzeugen für das Arbeiten mit dem Video

Alle am Projekt vorgenommenen Änderungen werden automatisch gespeichert

Grüne Taste Export – erstellt aus der Projektdatei ein Video im MP4-Format. Nach dem Drücken der Exportschaltfläche muss der Speicherort angegeben werden, an dem die Datei gespeichert wird. Im nächsten Schritt wählen Sie die Parameter des resultierenden Videos aus, die sich auf die Gesamtgröße und -qualität auswirken. Nach dem Einstellen der Parameter und dem Bestätigen der Option “EXPORTIEREN” wird die Videoerstellung gestartet. Der Export findet im Hintergrund statt und der Fortschritt kann im Abschnitt “Benachrichtigungen” – siehe Glockensymbol – überwacht werden.  Ikona.

Einfügen von Text

Ikona. – Es ist möglich, Text in Form von voreingestellten Vorlagen direkt über die Symbolleiste in die Bildspur einzufügen. Wählen Sie in der rechten Spalte die gewünschte Vorlage aus und ziehen Sie sie an die gewünschte Stelle auf der Zeitleiste.

Textfeld mit Metadaten hinzufügen – Wenn ein Bild in der Zeitleiste markiert ist, erscheint im Feld Parameter Clip ein Symbol. Wenn Sie diese Funktion verwenden, wird über dem Bild ein Textfeld erstellt, eine neue Bildebene, die dieselbe Dauer hat und Informationen aus dem Hintergrundfoto schöpft. Durch die Verwendung von Formatzeichenfolgen in einem Textfeld können Sie Informationen anzeigen, die in den Metadaten gespeichert sind.

Textfeld Bearbeitungsoptionen

Um die Parameter eines Textfelds bearbeiten zu können, muss es auf der Zeitleiste ausgewählt werden.

Dauer des Clips – Anzeigezeit des Textes im Format (h:m:s: FPS)

Bildrand – Legt den Versatz der Kanten des Textfelds fest

Im Bild ausrichten – Definiert die Gesamtausrichtung aller Textfelder zusammen. Diese Funktion hängt von der Breite des Textfelds ab

Bildblende – Mit dieser Option können Sie die Dauer des Übergangseffekts manuell einstellen, wobei der Text am Anfang und Ende des Clips allmählich heller/dunkler wird.

Animationen – Im Menü können Sie die Methode der Textanimation auswählen.

Textfeld – Zum Einfügen von Text, dessen Parameter wie Schriftart, Größe, Farbe, Zeilenabstand und Ausrichtung unterhalb des Textfelds festgelegt werden können. Sie können auch auswählen, wie der Text im Textfeld ausgerichtet ist und die Breite des Textfelds einstellen (die Standardeinstellung ist 100). Durch Textabstand wird der Abstand des Textes von den Kanten des Bildes versetzt.

Metadaten Quelle – Das Textfeld kann zusätzlich mit dem im Projekt verwendeten Foto verknüpft werden. Die Auswahl kann mit der Pipette und dem Markieren des Fotos oder durch Auswahl aus dem Dropdown-Menü getroffen werden.

Formatierungskette im Textfeld – Wenn Sie ein Textfeld mit einem Foto verknüpfen, können Sie Formatierungsketten in das Textfeld eingeben, um die erforderlichen Informationen aus den Fotometadaten anzuzeigen. Sie können das Formatierungskettenmenü anzeigen, indem Sie auf den Pfeil neben dem Textfeld klicken.

Übergangseffekte

Wählen Sie Übergangseffekt hinzufügen, um Übergangseffekte zwischen Bildern hinzuzufügen (Symbol Ikona. in der Symbolleiste). Wählen Sie den gewünschten Effekt aus dem Menü und ziehen Sie ihn per Drag & Drop zwischen die Clips in der Bildspur. Der grüne Hervorhebungseffekt in der Bildspur kann bearbeitet werden, indem Sie auf die entsprechenden Parameter in der Symbolleiste klicken und sie bearbeiten.

Videodrehen

Sie können das Bild oder Video in der Videospur um 180 Grad drehen und horizontal oder vertikal spiegeln.

  • Ikona.  Um 180° drehen
  • Ikona.  Horizontal umdrehen
  • Ikona.  Vertikal umdrehen

Bild-/Videobearbeitungsoptionen

Zum Bearbeiten muss mindestens ein Clip/Bild auf der Zeitleiste ausgewählt werden. Sie können mehrere Clips gleichzeitig bearbeiten. Die Einstellungen für Video und Bilder unterscheiden sich. Bei gleichzeitiger Auswahl von Video und Bildern können nur Einstellungen bearbeitet werden, die allen Formaten gemeinsam sind

Die Symbole Ikona. und Ikona. legen fest, ob das Bild seitlich mit einer Hintergrundfarbe gefüllt werden soll (Alle einfügen) oder ob das Bild vergrößert und beschnitten werden soll (Bild füllen).

Dauer  – Anzeigezeit des Bildes im Format (h:m:s: FPS)

Start-/Endbild – Für Videos kann die genaue Zeit für den Beginn der Wiedergabe und das Ende des Clips im Format (h:m:s:FPS) manuell eingestellt werden. Die Zeitleiste wird gemäß den ausgewählten Parametern zugeschnitten.

Bild- und Tonüberblendung – Mit dieser Option können Sie die Dauer des Übergangseffekts manuell einstellen, wobei das Bild am Anfang und Ende des Clips allmählich heller/dunkler wird. Beim Ton wird die Lautstärke allmählich erhöht/verringert.

Effekte – Für Videos und Bilder können Sie den Pan & Zoom-Effekt einstellen und die Stärke dieses Effekts definieren. Sie können die Stärke des Effekts mithilfe des Schiebereglers unter dem ausgewählten Effekt anpassen.

Clip-Wiedergabegeschwindigkeit – Ermöglicht das Ändern der Clip-Wiedergabegeschwindigkeit. Die Länge des Videos wird in der Zeitleiste automatisch angepasst.

Anpassungen  (Die Funktion steht nur für Windows 10 zur Verfügung.)

Bei Bildern und Videos können Sie einfache Anpassungen vornehmen (z. B. Weißabgleich, Belichtung und andere Anpassungen). Die Änderungen, die Sie vornehmen, gelten für das jeweilige Bild und beim Video für den gesamten ausgewählten Clip. Die in einem Bild/Clip vorgenommenen Änderungen können kopiert und auf andere Teile des Projekts angewendet werden. Die Art und Weise der Durchführung von Anpassungen ist ähnlich, wie im Modul “Entwickeln”.

 

Mehr Informationen

Wie erstellt man ein Video im ZPS X – 1. Teil

Wie erstellt man ein Video in ZPS X – Teil 2

Verbesserte Videobearbeitung im ZPS X: Schneiden Sie einfach und schnell wie ein Profi

Videoschnitt mit nur wenigen Klicks? Wir zeigen Ihnen wie